Dietrich Plückhahn als Buchautor

Mein kleiner Verrat an der großen Sache …

… ist die kritisch-ironische Rückschau eines ehemals Linksradikalen auf seine kommunistische Parteivergangenheit. Der zwischenzeitlich erblindete Autor vermutet allerdings, die richtige Sicht auf die Dinge nur wegen seiner Blindheit verloren zu haben. Er erzählt seine Geschichte deshalb aus der Haltung desjenigen heraus, der für seine Abkehr von der revolutionären Sache eigentlich gar nichts kann. Man erfährt in diesem Buch viel über die selbsternannten Klassenkämpfer der Nach-68er Jahre, über ihren von Argwohn geprägten Umgang miteinander und ihre oft bis ins Lächerliche gehende Realitätsferne. Darüber hinaus gewährt der Autor Einblick in die manchmal kurios anmutende Lebenswelt eines Menschen, der sich auf seinen Gehörsinn, seinen Tastsinn und seine Intuition verlassen muss.

Dietrich Plückhahn: Mein kleiner Verrat an der großen Sache

Taschenbuch 10,00 € (ISBN: 978374671223)

Ebook 4,99 € (ISBN: 978-3-7427-4569-9)

 
 
 
Buchpräsentation: am Dienstag, 19.6.18 um 19 Uhr

liest Dietrich Plückhahn aus seinem Buch

Mein kleiner Verrat an der großen Sache

im Thalia Kino
Rudolf-Breitscheid-Straße 50, 14482 Potsdam (S-Bhf. Babelsberg)

Veranstalter sind die Friedrich-Ebert-Stiftung/Landesbüro Brandenburg und der Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.